Der Madeleine Chor

Der Kirchenchor der deutschschweizer reformierten Kirchgemeinde Genf wurde vor mehr als 100 Jahren auf Initiative des Schweizer Theologen Adolf Keller gegründet, der von 1904 bis 1909 in der Gemeinde als Pfarrer amtierte.

Heute wirken unter der Leitung von Stanislava Nankova rund 20 aktive Sängerinnen und Sänger im Madeleine Chor mit. Als Laienchor setzt er sich sowohl aus in oder um Genf herum ansässigen deutschschweizer oder deutschsprachigen Mitgliedern als auch aus mehreren frankophonen Mitgliedern zusammen.

Musikalischer Grundstock ist das deutschschweizer reformierte Kirchengesanggut, aber im Sinne gelebter Ökumene werden regelmässig auch orthodoxe und andere Kirchenlieder gesungen sowie geistliche Musik von Barock bis zum 20. Jahrhundert.

Die Mitgestaltung der Gottesdienste gehört zu den Hauptaufgaben des Madeleine Chors. Ein bis zwei Konzerte pro Jahr erarbeitet der Chor auf Projektbasis. Diese werden gestaltet unter Mitwirkung einer Vielzahl von mit der Gemeinde verbundenen Zuzügern aus der ganzen Schweiz sowie neuen interessierten Sängerinnen und Sängern.

Der Madeleine Chor ist bilingue aus Überzeugung: verwurzelt in der deutschsprachigen Tradition mit Französisch als Arbeitssprache.

Der Chor fördert das gemeinsame Singen und das gesellige Beisammensein. Neue Stimmen sind jederzeit herzlich willkommen!