Winterprogramm

Während der Winterzeit bieten wir Ihnen

Drei besondere Gottesdienste im Temple de la Madeleine

  • Sonntag, 14. Januar, 10 Uhr
    Gottesdienst mit Abendmahl
    Hochzeit zu Cana
    Liturgie: Pfr Heiner Schubert, Don Camillo und Pfrn. K. Vollmer
    Anschliessend Suppen Z‘mittag im Gemeindehaus
    Vor 30 Jahren übernahm die Communität Don Camillo Verantwortung für Montmirail. Ihr Anliegen ist es, den Ort zu beleben, den Raum für den Empfang zu gestalten, und die Begleitung von Menschen die als Gäste zu Ihnen kommen. Es ist auch möglich in Übergangssituationen für kürzere oder längere Zeit bei Ihnen zu leben.
    Gerne möchten Sie uns einen Einblick geben in die Bauhalbzeit und erzählen und zeigen, was bisher geschah und noch geplant ist.
  • Sonntag, 21. Januar, 10 Uhr
    Ökumenischer Gottesdienst
    Während der Gebetswoche für die Einheit der Christen feiern wir dieses Jahr den ökumenischen Gottesdienst in deutscher Sprache in der Madeleine-Kirche. Die Römisch-katholische Pfarrei Saint-Boniface, die Evangelisch-lutherische Kirche von Genf und unsere Deutschschweizer reformierte Kirchgemeinde laden dazu herzlich ein.
    Das weltweite Thema lautet:
    Deine rechte Hand, Herr, ist herrlich an Stärke (2. Mose 15, 6)
    Der Liturgievorschlag wurde von verschiedenen Kirchen der Karibik zusammengestellt. Dort hat Christoph Kolumbus die Neue Welt betreten, die Bibel wurde mitgebracht, aber auch die Ketten der Sklaverei. Der Ökumenische Arbeitskreis hat die Liturgie für unsere Verhältnisse angepasst, und Pfarrer Rudolf Renfer wird die Predigt halten.
    Die Kollekte wollen wir dieses Jahr auf zwei Projekte verteilen und damit die Unterstützung und Befähigung von Menschen mit Behinderung auf der Insel Sumba in Indonesien fördern, sowie die ökumenische Ausbildung zu „Wegbereitern der Versöhnung“ im ökumenischen Institut in Bossey mitfinanzieren, und das im 70. Jahr nach der Gründung des in Genf ansässigen Ökumenischer Rat der Kirchen.
    Im Anschluss an den Gottesdienst werden wir bei Kaffee und einem verre de l‘amitié noch für viele persönliche Kontakte Zeit haben.
    Wir freuen uns, wenn Sie an diesem Gottesdienst teilnehmen, um auch hier in Genf die Einheit der Christen zu bezeugen.
  • Sonntag, 11. Februar, 10 Uhr
    Gottesdienst mit Abendmahl
    Orgel: Arthur Saunier
    Liturgie: Pfrn. K. Vollmer
    Anschliessend Suppen Z‘mittag im Gemeindehaus.
    Hans Schmocker wird uns nach der Mittagssuppe im Gemeindehaus über das Buch „Blanke weiterdenken“ berichten, das vom früheren Pfarrer der Madeleine-Gemeinde, Christoph Möhl, im Jahre 2016, kurz vor seinem Tod, veröffentlicht wurde. Professor Blanke war Möhls Schwiegervater und hatte schon 1960 auf Umweltprobleme, Menschenrechte, Glaubensfreiheit mit einer Weitsicht hingewiesen, dass man meinen könnte, er hätte diese Schlagzeilen gerade heute geschrieben.
  • Ausserdem gibt es Gelegenheit zum Fiire zmits i dr Wuche: Singen, Beten und Bibellesen auf Deutsch, Schweizerdeutsch und Französisch, wie’s gerade passt.
    Donnerstag 1.  Februar, 15 Uhr bis 15.45 Uhr
    Kapelle im Temple de la Madeleine
    Anschliessend Gelegenheit zum Kaffee trinken.
  • Und die Frauengruppe lädt ein zu einem interessanten Vortrag von Christine Vallon.
    Bachblüten / Naturheilmittel
    Dienstag, 6. Februar, 14.30 Uhr 
    im Gemeindehaus
  • Vortrag – Unterwegs zu einer in Frieden geeinten Welt: Versöhnung leben – aber wie?
    Mittwoch, 24. Januar, 18.30 Uhr
    Temple de la Madeleine
    Im Rahmen der Themenreihe in der Madeleine zum Thema „Quer denken – frei handeln – neu glauben“, wird Schwester Heidi-Elisabeth von der Kommunität Grandchamp bei uns zu Besuch sein. Sie wird zu uns sprechen über das Leben in der Kommunität. 
    Flyer

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.